Frühjahrs-Basar 2018

 am 24.02. / 25.02.

        

 Herbst-Basar 2018

 am 22.09. / 23.09. 

ÜBER UNS 

Wie alles begann

Angeregt durch die andernorts schon stattfindenden Secondhand-Basare reifte im Jahr 1993 in Ulrike Werner und Conny Dahinten die Idee, auch in Saal a. d. Saale einen solchen Kinderkleidermarkt durchzuführen. Schnell fanden sich noch andere Mütter, die dieses Bemühen unterstützten. Aber man wollte noch mehr. Der Einsatz galt auch der Gestaltung einer kinderfreundlichen Gemeinde. So gründete sich im September 1993 mit Christine Antlitz, Conny Dahinten, Ulrike Kneuer, Carola Kolb, Gudrun Ludwig und Ulrike Werner die Aktion "Kinderfreundliche Gesellschaft".

Am 10. Oktober 1993 fand im Nebenraum der Festhalle in Saal erstmals ein Second-Hand-Basar statt. Die Resonanz übertraf alle Erwartungen bei weitem.

Der erste Erlös wurde dem Kindergarten Saal für Anschaffungen gespendet.

 

Weitere Aktionen

Mit Unterstützung des CSU-Ortsverbandes Saal und in Rücksprache mit Bürgermeister Stengel und der Polizei startete am 13. Oktober 1993 unsere Handzettel-Aktion gegen Gehweg-Parker. Mit dieser Aktion sollten die Falschparker auf ihr gefährdendes Verhalten aufmerksam gemacht werden. Rund 700 Handzettel wurden damals verteilt.

    

Im Frühjahr 1994 beantragten wir bei der Gemeinde die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Spielplatzes und die Schaffung weiterer Spielzonen im Ort. Aus finanziellen Gründen wurde der Antrag abgelehnt. Daher entschlossen wir uns, selbst Mittel für Spielgeräte zu erwirtschaften. Der Kleinkind-Spielplatz in der Marienstraße wurde in Eigenregie von Andreas und Ulrike Kneuer, Gudrun Ludwig, Lothar und Ulrike Werner, Ewald und Conny Dahinten, Dietmar und Edith Schön, Ralf und Gabi Barthelmes und weiteren Helfer errichtet. Im Juli 1996 erfolgte die feierliche Einweihung.

 

Auch wurden von uns Theater- und Musicalfahrten für Familien organisiert.

Auf unsere Inititative hin, wurden im Landkreis Rhön-Grabfeld die sogenannten Windelsäcke eingeführt.

Seit der Einführung im Jahr 1997 beteiligten wir uns bis zum Jahr 2014 am Ferienprogramm unserer Marktgemeinde.

 

Gemeinnützige Arbeit

Fester Bestandteil unseres ehrenamtlichen Engagements ist der zweimal im Jahr stattfindende Secondhand-Basar. Mit den erwirtschafteten Erlösen konnten wir schon viele Projekte und Institutionen unterstützen, so z. B. Spielgeräte für die Spielplätze in Saal und Waltershausen, die Station "Regenbogen" in Würzburg oder den örtlichen Kindergarten.

        

Heute gehören der "Kinderfreundlichen Gesellschaft Saal" Conny Dahinten, Heike Deuschler, Dagmar Fischer, Katja Gensler, Gudrun Ludwig, Eliane Zinßler und Angela Zoch an.

Die langjährigen Mitglieder Ulrike Werner (23 Jahre), Maria Ruck (22 Jahre) und Karin Bauer (20 Jahre) schieden im Herbst 2016 aus.

  

  

  

 

 

Handzettel Gehweg-Parker
Spielplatz "Marienstraße"
Spende Station "Regenbogen"

    

   

Wir bedanken uns

bei allen Helfer/innen, die uns bisher so tatkräftig unterstützt haben. Ohne eure Mithilfe wäre die gemeinnützige Arbeit so nicht möglich gewesen.

Auch für die Zukunft hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung.